Bergpaläste

Moderne Architektur der Alpen

Will man Schönes schaffen? Was ist überhaupt schön? Soll man auffallen? Steht Funktion über Optik? Oder umgekehrt? Stellt traditionelles Erscheinungsbild an sich schon einen Wert dar? Ist etwas besser, weil es modern ist? Viele Fragen ganz allgemeiner Art, die aber in besonderem Maß auch für Architektur zutreffen.

Text: Andrea Strauß Fotos: Andreas Strauß

Längst folgt nicht jedes neue Gebäude in den Alpen dem althergebrachten Stil. Auch in den Bergen wird modern gebaut. Manche Bauherren sind progressiv und sogar ganze Regionen haben sich einen besonderen Namen gemacht, wenn es um neue Formen und Materialien geht. Moderne Architektur gibt es aber im gesamten Alpenraum zu entdecken. Wir stellen mögliche TOP 6 vor.

Will man Schönes schaffen? Was ist überhaupt schön? Soll man auffallen? Steht Funktion über Optik? Oder umgekehrt? Stellt traditionelles Erscheinungsbild an sich schon einen Wert dar? Ist etwas besser, weil es modern ist? Viele Fragen ganz allgemeiner Art, die aber in besonderem Maß auch für Architektur zutreffen.

Längst nicht jeder beantwortet diese Fragen für sich mit den gleichen Antworten. Bauherren und Architekten, Gemeinden und Betrachter können unterschiedliche Meinungen haben und entsprechend anderes in Auftrag geben, bauen, genehmigen oder bedeutend finden.

Im alpinen Raum scheinen wir jedenfalls besonders sensibel zu sein für moderne Architektur. Während wir in der Stadt auf Abweichungen vom gewohnten Erscheinungsbild gelassen reagieren und Hochhäuser, Glasfassaden, Sichtbeton und spitze Winkel ja auch längst keine besondere Aufmerksamkeit mehr hervorrufen, liegt die Erwartungshaltung in den Bergen oft noch anders. Weshalb eigentlich?
Gerade in sensibler Berglandschaft sind die Anforderungen an funktionelle Architektur besonders komplex. Die passenden Antworten der Architekten müssen hier auf moderne Technik, zeitgemäße Materialien und sinnvolle Formen zurückgreifen dürfen.

Knarzende Holzbalken und Brunnen vor dem Haus? Wunderbar auf einer alten Alm. Moderne Bauten dürfen eine andere Sprache sprechen.


Den vollständigen Beitrag lesen Sie in Heft 03/2020.
Jetzt im Online-Shop bestellen

Das könnte Dich auch interessieren …