Erstklassig in Weiß

Zermatt, am Fuße des Horu

Im Schatten des wohl schönsten Berges der Welt atmet man alpine Geschichte auf Schritt und Tritt. Zermatt ist alles: ursprünglich und modern, heimatverbunden und international, eines der bedeutendsten Bergsteigerzentren und eine der prächtigsten Wintersportdestinationen weltweit.

Text: Uli Auffermann  Foto: Alpincenter Zermatt

Dort, wo sich der Alpenbogen zu seiner gewaltigsten und großartigsten Szenerie steigert, liegt Zermatt. Umgeben von 25 Gipfeln über 4.000 Metern präsentiert sich der wohl schönste Wintersportplatz Europas – ach, für viele der Welt! Überragt vom Berg der Berge – dem Matterhorn – hat sich Zermatt trotz aller Moderne seinen romantischen, anheimelnden Charakter bewahrt. Eine einzigartige Mischung aus Mondänem und rustikaler Bodenständigkeit empfängt den Urlauber, der, einmal dem Zauber dieses Gebirgstales erlegen, wohl immer wiederkommt. Auf 1.600 Metern Höhe, mit einem Skigebiet, das sich weit über die 3.000-Meter-Marke zieht, vom weißen Gold und der Sonne verwöhnt! Jeder kann auf seine Kosten kommen, die supersportliche Skikanone genauso wie der nach Ruhe und Erholung in der glasklaren Luft Suchende. Und wenn abends, zur blauen Stunde, alle entspannt, erschöpft, aber bestens gelaunt zurückkehren, tauchen sie ein in die Kulisse eines traumhaft schönen Wintermärchens. Mit einer Hotellerie und Gastronomie der Extraklasse breitet sich das wohlige Gefühl von Glück in jedem aus!

Es ist der unver-gleichliche Walliser Charakter Zermatts, der fasziniert. Gastfreundlich, stolz, eigenständig. So einzigartig wie ihr Berg – das Matterhorn. 


Den vollständigen Beitrag lesen Sie in Heft 01/2019.
Jetzt im Online-Shop bestellen

Das könnte Dich auch interessieren …