Herbstliches Urlaubs Paradies

Mehr erleben zwischen Gletscher, Bergen und See

Zell am See-Kaprun, im Herzen der österreichischen Alpen, ist ein Natur- und Urlaubsparadies  par excellence. 

Am Fuße des 3.203 Meter hohen Kitzsteinhorns in Kaprun und dem Zeller Hausberg Schmittenhöhe werden rund um den glasklaren Zeller See und am Rande des Nationalparks Hohe Tauern, Urlaubswünsche jeglicher Art erfüllt: Für Wanderer und Wassersportler, für Familien und Naturliebhaber, für Radfahrer und Trailrunner, für Adrenalin-Junkies und Genießer, für Yogis und Golf-Liebhaber.

Vom Schnee zum See

Wer Vielfalt schätzt, wird Zell am See-Kaprun lieben: Die Hausberge – die Schmittenhöhe, das Kitzsteinhorn und der Maiskogel – bieten jede Menge Abenteuer und Abwechslung für die ganze Familie. Zu den herausragenden Ausflugszielen der Region zählen »Top of Salzburg/Gipfelwelt 3000« am Kitzsteinhorn mit Kino, Nationalpark-Gallery und Ice-Arena, das »Tauern SPA« – eine der modernsten Wellnessoasen der Alpen –, die Kaprun Hochgebirgsstauseen, der Aussichtsberg Schmittenhöhe mit Rundumblick auf über 30 Dreitausender und die Sigmund-Thun-Klamm. Der klare Zeller See lädt zu verlängerten Sommertagen in den Strandbädern, zu einer Panoramafahrt mit der  MS Schmittenhöhe und zahlreichen sportlichen Aktivitäten wie Stand Up Paddling, Surfen und Kiten ein. Aber auch ein Spaziergang rund um den See lohnt sich zu jeder Jahreszeit.

Auf den Spuren bedeutender Persönlichkeiten

Ein ganz besonderer Weg führt entlang der Höhenpromenade in Thumersbach. Dort, wo sich schließlich der Wald lichtet, geben die Bäume eine grandiose Aussicht auf den Gletscher, die Berge und den glitzernden See frei. Das Besondere dieses »guestbook«-Themenweges sind die Persönlichkeiten, die entlang des Weges in Form von Seiten eines Gästebuches präsentiert werden. Die Charaktere, die einerseits den Ort mitprägten, andererseits aber auch von der beeindruckenden Natur rund um den Ort beeinflusst wurden, lassen sich an eigens kreierten Stationen bestaunen – perfekt integriert in den anmutenden Wald schlängelt sich eine riesige Schlange um einen Baum oder ein mystisches Fabelwesen aus einem Gemälde von Alfred Kubin liegt auf sanften Moosen zwischen wilden Wurzeln.

Grenzenloses Wander-  und Bikevergnügen

Die Region Zell am See-Kaprun hält in ihrer imposanten Bergwelt durch ein rund 400 Kilometer langes Wanderwegenetz eine große Bandbreite an Touren und Routen für Outdoor-Liebhaber bereit. Egal ob man sportlich mit dem Mountainbike die Berge erklimmen oder gemütlich mit der Familie rund um den Zeller See radeln möchte; auf dem über 240 Kilometer großen Radwegenetz der Region und auf insgesamt 2.000 Streckenkilometern im Pinzgau findet jeder seinen Platz. Für Downhill-Fahrer ist der Maiskogel die richtige Adresse und im Bikepark in Kaprun können sich Freestyler austoben. Die Freeride Mountainbike Trails auf dem Kitzsteinhorn runden das Angebot ab.

Ein »Mehr« an Möglichkeiten

Mit der praktischen »Zell am See-Kaprun Sommerkarte« können mit der ganzen Familie bis zu 40 Attraktionen (Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Museen in der Region) kostenlos besucht werden. Beispielsweise sind das der Kitzsteinhorn Gletscher,  der Aussichtsberg Schmittenhöhe, die Ka-prun Hochgebirgsstauseen oder die Sigmund-Thun-Klamm. Zudem berechtigt die Sommerkarte zu weiteren Ermäßigungen. Sie ist im Zeitraum von 15. Mai bis 15. Oktober gültig und bei den teilnehmenden 220 Unterkunftsbetrieben beim Check-In erhältlich. 

Ausblick auf den Winter: Verbindung des Kitzsteinhorns mit dem Maiskogel 

Das Projekt »K-ONNECTION« verbindet den Familienberg Maiskogel mit dem Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn. Das bedeutet: »Ski-in & Ski-out« und Schneesicherheit von Oktober bis in den Frühling. Es entsteht also ein zweiter Zugang zum Kitzsteinhorn und der Maiskogel erstrahlt ebenfalls im neuen Glanz. Schon ab 22. Dezember 2018 führt die neue MK Maiskogel 10er Einseilumlaufbahn schnell und komfortabel in das Familienskigebiet Maiskogel. 

Mit der neuen Gondel eröffnen sich die bestehenden Wander- und Bikewege am Kapruner Familienberg auch optimal für den Sommer 2019. Außerdem wird es ab Dezember 2018 das »Kaprun-Center« in der Talstation, mitten im Kapruner Ortszentrum, geben. Im Kaprun-Center erwartet Gäste ein Service-Center mit Kassen, ein Skidepot mit 2.000 Stellplätzen und ein moderner Rent- und Sportshop. Ab Dezember 2019 wird es dann mit der hochmodernen Dreiseilumlaufbahn, der 2K Kaprun-Kitzsteinhorn-K-onnection möglich sein, direkt vom Kapruner Ortszentrum (768 Meter) über den Maiskogel die Gipfelstation am Kitzsteinhorn (Aussichtsplattform »Top of Salzburg«, 3.029 Meter) zu erreichen. Die zwölf Kilometer lange Perlenkette von sechs Seilbahnen ist die längste durchgehende Seilbahnstrecke und überwindet die größte Höhendifferenz der Ostalpen.


Reiseinfo

Zell am See-Kaprun Tourismus GmbH, Brucker Bundesstr. 1a, A-5700 Zell am See
Tel. +43 6542 770, welcome@zellamsee-kaprun.com

www.zellamsee-kaprun.com
www.fb.com/zellamseekaprun
www.instagram.com/zellamseekaprun

Das könnte Dich auch interessieren...